Stellenangebote

C++-Softwareentwickler*in (d/m/w) im Bereich Signalverarbeitung

Das GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt betreibt eine der führenden Teilchenbeschleunigeranlagen für die Wissenschaft. In den nächsten Jahren wird in internationaler Zusammenarbeit die neue Anlage FAIR (Facility for Antiproton and Ion Research) gebaut, eines der größten Forschungsvorhaben weltweit. GSI und FAIR bieten die Gelegenheit, in diesem internationalen Umfeld mit einem Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zusammenzuarbeiten, das sich täglich dafür einsetzt, Wissenschaft auf Weltniveau zu betreiben.

Die Abteilung „System Design“ im Subprojekt „SIS100/SIS18“ ist verantwortlich für die Unterstützung von Planung und Betrieb der Schwerionensynchrotrons in FAIR. Für diese Abteilung suchen wir eine*n

 

C++-Softwareentwickler*in (d/m/w) im Bereich Signalverarbeitung

Kennziffer: 22.58-6330

 

Mit ihrer Arbeit tragen Sie wesentlich zur Entwicklung von softwaregestützten Systemen zur strahlbasierten Überwachung und Steuerung der FAIR-Beschleunigeranlagen bei. Dabei arbeiten Sie einerseits an der Realisierung von Frameworks für die effiziente Implementierung von Steuerungssoftware in verteilten Softwaresystemen, andererseits erstellen Sie auch selbst Betriebssoftware unter Verwendung von Methoden der digitalen Signalverarbeitung und der Beschleunigerphysik.

 

Ihre Aufgaben:

  • Entwicklung von Software-Frameworks für die automatisierte Erfassung, Aufbereitung und Weiterverarbeitung von Strahl- und Gerätesignalen mit Hilfe von Methoden der digitalen Datenanalyse und Signalverarbeitung
  • Betreuung der Nutzenden der Software-Frameworks durch Bereitstellung von Dokumentation, Beispielprogrammen sowie Durchführung von Schulungsmaßnahmen
  • Entwicklung von Serviceprogrammen für die teilautomatisierte Überwachung und Regelung von Beschleunigern auf Basis von Messungen der Strahl- und Geräteeigenschaften unter Verwendung beschleunigerphysikalischer Algorithmen sowie Entwicklung der zugehörigen grafischen Benutzeroberflächen
  • Wartung und Erweiterung ähnlich gearteter vorhandener Systeme in enger Abstimmung mit den Nutzenden der Serviceprogramme (Operateur*innen, Gerätespezialist*innen, Physiker*innen)
  • Unterstützung der Nutzenden hinsichtlich der Verwendung der Serviceprogramme durch Teilnahme an entsprechenden Rufbereitschaften
  • Optimierung der Performance der entwickelten Softwaresysteme unter Berücksichtigung der Rückmeldungen der Nutzenden

 

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Studium (M.Sc. oder Diplom (Universität), idealerweise mit Promotion) in Technischer Informatik, Elektrotechnik, Angewandter Physik oder einem vergleichbaren Studiengang;
  • mehrjährige Erfahrung im Design verteilter Softwaresysteme unter Einsatz moderner objektorientierter Techniken und Software-Design-Patterns sowie in deren Realisierung in C++-basierten Architekturen, vorzugsweise in Linux-Umgebungen
  • mehrjährige Erfahrung in der Datenanalyse sowie Signalverarbeitung (Messdaten, Bildverarbeitung, o.ä.).
  • idealerweise Erfahrung mit Teilchenbeschleunigern oder vergleichbaren Anlagen
  • idealerweise Erfahrung mit Open-Source-Entwicklung und agiler Arbeitsweise
  • Fähigkeit, Kenntnisse und Erfahrungen auf den Gebieten der Softwareentwicklung, der Signalverarbeitung und der Beschleunigerphysik beim Design von Software miteinander zu kombinieren und sich in neue Gebiete und Aufgaben selbstständig einzuarbeiten
  • strukturierter und ergebnisorientierter Arbeitsstil
  • Bereitschaft und Fähigkeit, je nach Bedarf eine unterstützende oder aktive Rolle in einem Team zu übernehmen
  • effiziente und sachliche Kommunikation durch logische und strukturierte Darstellung von Meinungen, Ideen und Vorschlägen
  • sicherer Umgang mit Englisch in der mündlichen Kommunikation sowie beim Verfassen technischer und wissenschaftlicher Dokumente
  • gute Deutschkenntnisse sind von Vorteil, ansonsten wird die Bereitschaft zum zügigen Erlernen der deutschen Sprache vorausgesetzt

 

Wir bieten:

In unserem international angesehenen Forschungsinstitut erwartet Sie, nach einer umfassenden Einarbeitung, eine vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit in einem erfahrenen Projektteam.

Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet. Das Gehalt richtet sich nach dem bei GSI geltenden Tarifvertrag TVöD (Bund). Homeoffice ist nach Absprache möglich.

GSI fördert die berufliche Entwicklung von Frauen und begrüßt es, wenn sich Frauen durch die Ausschreibung besonders angesprochen fühlen.

Schwerbehinderte erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

Weitere Informationen über GSI und FAIR erhalten Sie unter  www.gsi.de  sowie  www.fair-center.de.

Wenn Sie das beschriebene Aufgabenfeld als persönliche Herausforderung ansehen und Interesse haben, in einem außergewöhnlichen internationalen, stark technisch geprägten Umfeld zu arbeiten, senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen inklusive Ihrer Gehaltsvorstellungen, mit Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins und unter Angabe der Kennziffer 22.58-6330 bis spätestens zum 11. September 2022 per E-Mail an

 

Bewerbung

 

 

GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH

Abteilung Personal

Planckstraße 1

64291 Darmstadt

 

 

 

 

 

Datenschutzerklärung

Sie finden die Datenschutzhinweise zu Bewerbungsverfahren hier: www.gsi.de/datenschutzhinweise

Jetzt bewerben!



Loading...