50 Jahre GSI

https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/01_50_Years_GSI_RGB.png

FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

https://www.gsi.de/fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

Gefördert von

BMBFHMWKMWWKTMWWDG

Außenstellen

HI-JenaHIM

Stellenangebote

Beschleunigerphysiker (m/w/d) für die Modellierung von Synchrotrons

Das „GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung“ in Darmstadt betreibt eine der führenden Teilchenbeschleunigeranlagen für die Wissenschaft. In den nächsten Jahren wird in internationaler Zusammenarbeit die neue Anlage FAIR (Facility for Antiproton and Ion Research) gebaut, eines der größten Forschungsvorhaben weltweit. GSI und FAIR bieten die Gelegenheit, in diesem internationalen Umfeld mit einem Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zusammenzuarbeiten, das sich täglich dafür einsetzt, Wissenschaft auf Weltniveau zu betreiben.

 

Die Abteilung „System Design“ im Subprojekt „SIS100/SIS18“ ist verantwortlich für die Planung und Weiterentwicklung sowie die Steuerung der Schwerionensynchrotrons in FAIR. Für diese Abteilung suchen wir zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine/n

 

Beschleunigerphysiker (m/w/d) für die Modellierung von Synchrotrons

Kennz.: 6330-19.113

 

Die Synchrotrons SIS18 und SIS100 sind die zentralen Beschleuniger für die Produktion von Primärstrahl in der FAIR-Anlage. In unserer Abteilung „System Design“ arbeiten Sie zusammen mit einem Team von Beschleunigerphysikern und Softwareentwicklern an der Auslegung, Weiterentwicklung, Inbetriebnahme, Steuerung und Überwachung dieser Maschinen. Als Beschleunigerphysiker übernehmen Sie dabei mit der physikalischen Modellierung der Synchrotrons eine wichtige Funktion.

 

Ihre Aufgaben:

  • Sie führen strahldynamische Simulationen durch für die technische Auslegung und Weiterentwicklung sowie für die Optimierung des Betriebes der Synchrotrons, wobei Sie auch nichtlineare Effekte berücksichtigen, insbesondere bei der Modellierung der langsamen Extraktion mit drittelzahliger Resonanz.
  • Sie berechnen und pflegen physikalische Daten für die Steuerung der Synchrotrons und stellen die Konsistenz der Gerätedaten mit dem physikalischen Modell sicher.
  • Zur Überprüfung und Verbesserung der verwendeten Maschinenmodelle analysieren Sie Daten aus dem Betrieb der Synchrotrons. Zudem realisieren Sie Maschinenexperimente mit dem Ziel der Optimierung des Betriebes, besonders bezüglich der Minimierung der Verluste beim Betrieb mit höchsten Intensitäten.
  • Ihre Kenntnisse und Erfahrungen bei der physikalischen Modellierung bringen Sie ein in Entwicklung und Tests von Algorithmen für softwaregestützte Mess- und Regelsysteme zur strahlbasierten Überwachung, Einstellung und Optimierung der Synchrotrons.
  • Sie wirken an der Verbesserung des Betriebes der Synchrotrons mit und nehmen an Rufbereitschaften teil, um die Verfügbarkeit dieser Maschinen zu gewährleisten.

 

Ihr Profil:

  • Sie haben in Physik oder einem vergleichbaren Fach promoviert.
  • Sie verfügen über umfangreiche Kenntnisse auf dem Gebiet der Beschleunigerphysik und haben Erfahrung mit der Simulation und dem Betrieb von Ringbeschleunigern.
  • Idealerweise verfügen Sie über praktische Erfahrung mit dem Betrieb von raumladungsdominierten Ringbeschleunigern, insbesondere bezüglich der Minimierung von Strahlverlusten.
  • Wenn Sie Erfahrung mit der ionenoptischen Simulation nichtlinearer Effekte in der transversalen Dynamik haben, ist dies von Vorteil.
  • Wünschenswert ist es, wenn Sie über Erfahrung mit der Integration von physikalischen Modellen in Software für die Steuerung von Beschleunigern verfügen.
  • Sie zeichnen sich durch einen strukturierten und ergebnisorientierten Arbeitsstil aus und tragen dadurch im Team konstruktiv zum Erfolg von Projekten bei.
  • Sie kommunizieren sicher in Deutsch und Englisch und sind in der Lage, technische und wissenschaftliche Dokumente in beiden Sprachen zu verfassen.

 

Wir bieten Ihnen eine vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit als Teil eines erfahrenen Projektteams in unserer international angesehenen Forschungseinrichtung.

 

Weitere Informationen über GSI und FAIR erhalten Sie unter www.gsi.de sowie www.fair-center.eu.

 

Die Stelle ist anfänglich auf fünf Jahre befristet, wobei eine sehr gute Perspektive auf unbefristete Weiterbeschäftigung besteht. Das Gehalt richtet sich nach dem Tarifvertrag TVöD (Bund).

 

GSI fördert die berufliche Entwicklung von Frauen und begrüßt es, wenn sich Frauen durch die Ausschreibung besonders angesprochen fühlen.

 

Schwerbehinderte erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

 

Wenn Sie das beschriebene Aufgabenfeld als persönliche Herausforderung ansehen und Interesse haben, in einem außergewöhnlichen internationalen, stark technisch geprägten Umfeld zu arbeiten, senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen inklusive Ihrer Gehaltsvorstellungen mit Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins unter Angabe der Kennziffer bis spätestens 01.11.2019 an:

 

GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH

ABTEILUNG PERSONAL

PLANCKSTRAßE 1

64291 DARMSTADT

 

oder per E-Mail an: bewerbung(at)gsi.de

 

Jetzt bewerben!