FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

/fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

Gefördert von

BMBFHMWKMWWKTMWWDG

Außenstellen

HI-JenaHIM

Stellenangebote

Techniker/in - Abteilung Cryogenics (CRY)

Das GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt betreibt eine der führenden Teilchenbeschleunigeranlagen für die Wissenschaft. In den nächsten Jahren wird in internationaler Zusammenarbeit die neue Anlage FAIR (Facility for Antiproton and Ion Research) gebaut, eines der größten Forschungsvorhaben weltweit. GSI und FAIR bieten die Gelegenheit, in diesem internationalen Umfeld mit einem Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zusammenzuarbeiten, das sich täglich dafür einsetzt, Wissenschaft auf Weltniveau zu betreiben.

Die Abteilung Cryogenics ist für die campusweite Bereitstellung von tiefkaltem und flüssigem Helium verantwortlich. Zu diesem Zwecke betreibt sie mehrere Kälteanlagen zur Verflüssigung von Helium. Die derzeit größte Helium-Kälteanlage ist die für die sogenannte Serien Test Facility (STF). Hier werden in den nächsten Jahren 108 Dipolmagnete für FAIR getestet. Das Testen erfolgt in einem internationalen Team aus Kryospezialisten und Magnetexperten.

 

Zur Unterstützung dieses Teams sucht die Abteilung Cryogenics (CRY) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Techniker/in
Kennz.: 6240-18.171


der Fachrichtung Maschinenbau oder Mechatronik.

 

Die Tätigkeit umfasst:

  • Steuerung der Helium-Kälteanlage inklusive Verteilsystem und Testbänken
  • Betreuung der Teststände
  • Umbau der Teststände
  • Durchführung von Drucktests
  • Pflege der Vakuuminfrastruktur
  • Betreuung von Umbaumaßnahmen und Services
  • Unterstützung beim Troubleshooting an den weiteren Kälteanlagen auf dem Campus.

Wir suchen eine Person mit:

  • abgeschlossener Ausbildung zum/zur Techniker/in der o.g. Fachrichtungen bzw. einer vergleichbaren Qualifikation
  • Erfahrungen in der Prozesstechnik
  • sicherem Umgang mit Anwendersoftware zur Automatisierung von Anlagen
  • Kenntnissen der einschlägigen Normen, Verordnungen und Gesetze, insbesondere
  • Druckgeräterichtlinie
  • idealerweise Erfahrung im Bereich der Tieftemperaturphysik und Heliumverflüssigung
  • ausgeprägter Fähigkeit zur konzeptionellen Arbeit
  • guten Team- und Kommunikationsfähigkeiten
  • guten Kenntnissen der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift.

Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet mit guten Aussichten auf eine langfristige berufliche Perspektive. Das Gehalt richtet sich nach dem TVöD (Bund).

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne der Abteilungsleiter Dr. Holger Kollmus unter Telefon-Nr. 06159/71-1363 oder per E-Mail h.kollmus(at)gsi.de.

GSI fördert die berufliche Entwicklung von Frauen und begrüßt es, wenn sich Frauen durch die Ausschreibung besonders angesprochen fühlen.


Schwerbehinderte erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

Weitere Informationen über GSI und FAIR erhalten Sie unter www.gsi.de sowie
www.fair-center.eu.
Wenn Sie das beschriebene Aufgabenfeld als persönliche Herausforderung ansehen und Interesse haben, in einem außergewöhnlichen internationalen, stark technisch geprägten Umfeld zu arbeiten, senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen inklusive Ihrer Gehaltsvorstellungen mit Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins unter Angabe der Kennziffer bis spätestens zum 21. Dezember 2018 an:

GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH
ABTEILUNG PERSONAL
PLANCKSTRAßE 1
64291 DARMSTADT

oder per E-Mail an: bewerbung(at)gsi.de

 

Jetzt bewerben!