Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/_svg/FAIR_Logo.svg
/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/_svg/2017_H_Logo_RGB_untereinander_DE.svg

Gefördert von

Außenstellen

Stellenangebote

Ingenieur oder Physiker (m/w/d) mit Bachelor oder Master/Diplom

Das GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt betreibt eine der führenden Teilchenbeschleunigeranlagen für die Wissenschaft. In den nächsten Jahren wird in internationaler Zusammenarbeit die neue Anlage FAIR (Facility for Antiproton and Ion Research) gebaut, eines der größten Forschungsvorhaben weltweit. GSI und FAIR bieten die Gelegenheit, in diesem internationalen Umfeld mit einem Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zusammenzuarbeiten, das sich täglich dafür einsetzt, Wissenschaft auf Weltniveau zu betreiben.

 

Die FRS/SFRS-Gruppe ist einer der maßgeblichen Partner für kernphysikalische Grundlagenexperimente an der Beschleunigeranlage der GSI. Sie betreibt den Fragmentseparator FRS und arbeitet an der Entwicklung und Tests für den supraleitenden Fragmentseparator SFRS an der internationalen Beschleunigeranlage FAIR mit. An beiden Experimentierplätzen werden kurzlebige Kerne erzeugt, separiert und mit modernen Detektorsystemen untersucht. Die Gruppe ist eingebunden in große internationale Kollaborationen.

 

Für den Aufbau und Betrieb des WASA-Detektors am FRS und zum Betrieb des supraleitenden Magneten sucht die Abteilung „FRS/SFRS“ einen

 

Ingenieur oder Physiker (m/w/d)

mit Bachelor oder Master/Diplom

Kennz.: 1236-20.19

 

Schwerpunkte der Arbeit sind:

  • Aufbau, Betrieb, Instandhaltung und Weiterentwicklung des WASA-Detektors mit allen seinen Teilsystemen und Integration in den FRS (später Super-FRS bei FAIR)
  • Inbetriebnahme des supraleitenden Solenoiden, Aufbau bzw. Erneuerung der kryogenen Einrichtungen und der Magnetstromversorgung sowie Pflege der Steuerungseinrichtungen
  • Technische Unterstützung bei Vorbereitung und Durchführung von Experimenten, Betreuung der externen Experimentiergruppen und Integration der von ihnen eingebrachten Detektoren

 

Erwartet werden:

  • Abgeschlossenes Ingenieur- oder Physikstudium (Bachelor oder Master/Diplom)
  • Sehr gute Kenntnisse der Kryo- oder Elektrotechnik
  • Erfahrung mit CAD-Programmen wie z.B. CATIA V5, Inventor oder AutoCAD, Erfahrung in Feinmechanik ist vorteilhaft
  • Kenntnisse und praktische Erfahrung mit kernphysikalischen Experimentieranlagen
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse sind erforderlich, ebenso Teamfähigkeit

 

Wir bieten:

Die Stelle ist unbefristet und bietet die Möglichkeit zur Mitarbeit in einem sehr technisch orientierten, abwechslungsreichen und interessanten Arbeitsumfeld mit einem jungen, international ausgerichteten Team. Weiterführende Kenntnisse, können ggf. in Aus- und Weiterbildungen erworben bzw. erweitert werden.

 

Das Gehalt richtet sich nach dem bei GSI geltenden Tarifvertrag TVöD (Bund).

 

GSI fördert die berufliche Entwicklung von Frauen und begrüßt es, wenn sich Frauen durch die Ausschreibung besonders angesprochen fühlen.

 

Schwer­behinderte erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

 

Weitere Informationen über GSI und FAIR erhalten Sie unter www.gsi.de sowie
www.fair-center.eu.

 

 

Wenn Sie das beschriebene Aufgabenfeld als persönliche Herausforderung ansehen und Interesse haben, in einem außergewöhnlichen internationalen, stark technisch geprägten Umfeld zu arbeiten, senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen   inklusive Ihrer Gehaltsvorstellungen mit Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins unter Angabe der Kennziffer 1236-20.19 bis spätestens 03. April 2020 an:

 

GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH

ABTEILUNG PERSONAL

PLANCKSTRAßE 1

64291 DARMSTADT

 

oder per E-Mail an: bewerbung@gsi.de

 

 

 

Jetzt bewerben!



Loading...