Archiv | 2021 | KW:17 |Ausgabe: 17-2021 | 26.04. - 02.05.


Kurier - Messages from and for employees

Ausgabe: 17-2021 | 26.04. - 02.05.

News
Scientific meetings/seminars at GSI

 News

Nachruf

Wir nehmen Abschied von Dieter Liesen
(16.07.1947 – 08.04.2021)

Mit großer Hochachtung nehmen wir Abschied von einem herausragenden und geschätzten Kollegen, Mentor und Freund.

Dieter Liesen kam im Jahr 1975 zur GSI in die Abteilung Atomphysik unter Leitung von Peter Armbruster. Von da ab war er an vielen Experimenten der GSI maßgeblich beteiligt. Einige der hervorragenden Arbeiten sollen hier erwähnt werden.

In der Anfangszeit des UNILAC fanden bahnbrechende Experimente zur Stoßparameterabhängigkeit der K-Röntgenproduktion in transienten superschweren Systemen statt, die in einem vielbeachteten Experiment mit einem Curium-Target gipfelten. Dies Experiment war einer der Höhepunkte in der langjährigen Kollaboration der GSI Atomphysik mit der Arbeitsgruppe von Reinhold Schuch in Heidelberg und der Gruppe von Horst Schmidt-Böcking in Frankfurt, die die ortsempfindlichen Detektoren für die Streuwinkel- und damit die Stoßparameter-Bestimmung der gestreuten Projektile entwickelt haben. Dieter Liesen war hier auf Seiten der GSI-AP Seite federführend, und er verstand es dabei in hervorragender Weise, Kollaborationspartner*innen zu gewinnen und zu motivieren.
Während der Projektierungsphase von SIS und ESR war Dieter Liesen maßgeblich an der Konzipierung des ESR und insbesondere des Elektronenkühlers als Röntgenquelle für grundlegende atomphysikalische Messungen beteiligt. Ein Höhepunkt während der Zeit der Inbetriebnahme des ESR war dabei die erstmalige Beobachtung der (schmalen) Röntgenlinien bei der Radiativen Rekombination von nackten Uranionen mit Elektronen aus dem Kühler. Darauf aufbauend kamen dann eine Reihe von Spektroskopieexperimenten am ESR dazu, die zum Ziel hatten, höchste Genauigkeit zu erreichen, um einen strengen Vergleich mit den ausgefeiltesten theoretischen Berechnungen von Ein- und Wenig-Elektronen-Systemen anzustellen. Solche Untersuchungen sind heute noch ein zentrales Forschungsfeld der Atomphysik und werden durch den Bau von FAIR weiter an Bedeutung gewinnen.

Dieter Liesen war während seiner Zeit bei GSI in viele internationale Kollaborationen eingebunden. Stellvertretend sei hier seine über Jahre sehr enge Zusammenarbeit mit Richard Marrus (Berkeley), Jean Paul Briand (Paris) und Leonti Labzowsky (St. Petersburg) genannt. Er nahm teil an auswärtigen Experimenten, z.B. am GANIL in Frankreich und verbrachte ein Jahr Forschungsaufenthalt am FOM-Institut in Amsterdam.

Dieter Liesen organisierte Internationale Konferenzen, von denen uns die NATO-Sommerschule 1994 in Cargèse, Korsika, in guter Erinnerung bleiben wird.

Während seiner vielfältigen Forschungstätigkeiten engagierte sich Dieter Liesen als Hochschullehrer an der Universität Heidelberg. Er führte eine Reihe von Promovierenden an die spannendsten Themen seines Forschungsgebietes heran.

Dieter Liesen übernahm zweimal souverän die Strahlzeitkoordination, was ihm Respekt und Anerkennung seiner Kolleg*innen bei den Experimenten einbrachte.

Zum Ende seiner Arbeitszeit bei GSI wechselte Dieter Liesen in die Abteilung Sicherheit und Strahlenschutz, wo er sich erfolgreich um die behördliche Strahlenschutz-Zertifizierung des FAIR-Projektes kümmerte.

Wir trauern um einen hoch geschätzten, immer freundlichen und hilfsbereiten Kollegen, der es stets verstand Promovierende und Mitarbeiter*innen zu fördern und zu motivieren.

Ehemalige Kollegen*innen, Freunde und Weggefährte

Traueranzeige und Kondolenzbuch
Prof. Dr. Heinz-Dieter Liesen - DONAUKURIER Trauerportal

T. Stöhlker, Atomphysik


  • 26.04. 16:15 Uhr, Plasmaphysik Seminar

Plasmaphysik Seminar, 2021-04-26 16:15:00 Uhr

Online


  • 29.04. 09:00 Uhr, Biophysics Seminar

Biophysics Seminar, 2021-04-29 09:00:00 Uhr

Zoom - room:https://tu-darmstadt.zoom.us/j/81525290246, GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung

Prof. Rozenfeld, Anatoly B. Director, Centre for Medical Radiation Physics, University of Wollongong, Australia


  • 29.04. 16:00 Uhr, Accelerator Seminar

Accelerator Seminar, 2021-04-29 16:00:00 Uhr

Zoom

Rumolo, Giovanni CERN


Die aktuellen internen Stellenausschreibungen finden Sie auch unter www.gsi.de/jobsintern

Gruppe PER-PAD

Redaktion

Jutta Leroudier | Phone: 2634 | Email: J.Leroudier@gsi.de

Editorial deadline: Thursdays 12 p.m.
Web interface for submitting contributions: https://kurier.gsi.de

If you have any comments or suggestions about this page, please contact kurier@gsi.de

GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH
Facility for Antiproton and Ion Research in Europe GmbH

Planckstr. 1 | 64291 Darmstadt | Telefon: +49-6159-71- 0


Loading...