/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/_svg/01_50_Years_GSI.svg

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/_svg/FAIR_Logo.svg
/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/_svg/2017_H_Logo_RGB_untereinander_DE.svg

Gefördert von

Außenstellen

Archiv | 2019 | KW:42 |Ausgabe: 42-2019 | 14.10. - 20.10.



 News

7th International Expert Meeting on Next-Generation Fragment Separators

From September 30th to October 2nd, GSI hosted the seventh International Expert Meeting on Next-Generation Fragment Separators (https://indico.gsi.de/event/9341/). The purpose of the meeting is to foster collaborations between the world's leading practitioners and scientists on challenges and problems associated with Fragment Separators. Recent meetings (GSI Dec 2004 and Dec 2010, RIKEN (Japan) May 2006 and Dec 2013, NSCL / MSU (USA) April 2008 and Aug / Sep 2016) have provided solutions to many of the common problems in the design, construction and operation of fragment separators. These efforts lead also to successful common experiments with the devices.  The meeting was once again a forum with a lively exchange about challenges and experience in a friendly and inspiring atmosphere.  More than 60 invited international participants enjoyed this special meeting this time. The next meeting will be held in Tokyo organized by the colleagues of the fragment-separator team BigRIPS.

7. Internationales Expertentreffen über Fragmentseparatoren der nächsten Generation

Participants of the 7th International Expert Meeting on Next-Generation In-Flight Separators 2019 Photo: G. Otto

Vom 30. September bis zum 2. Oktober fand bei GSI das siebte Internationale Expertentreffen über Fragmentseparatoren der nächsten Generation (https://indico.gsi.de/event/9341/) statt. Der Zweck des Treffens besteht darin, die Zusammenarbeit zwischen den weltweit führenden  Technikern und Wissenschaftlern auf Grund gemeinsamer Herausforderungen beim   Aufbau und Betrieb mit Fragmentseperatoren zu fördern. Die vergangenen Treffen (GSI Dez. 2004 und Dez. 2010, RIKEN (Japan) Mai 2006 und Dez 2013, NSCL / MSU (USA) April 2008 und Aug / Sep 2016) führten zu technischen Lösungen für viele technische Probleme und zu erfolgreichen gemeinsamen Experimenten.  Das Treffen war auch dieses Mal wieder ein Forum mit einem regen Austausch über Schwierigkeiten und Erfahrungen in einer freundlichen und anregenden Atmosphäre. Die Teilnahme war mit mehr als 60 eingeladenen internationalen Teilnehmern besonders groß. Das nächste Treffen wird in Tokio von den Kollegen der Fragmentseparator-Gruppe BigRIPS durchgeführt werden.

T. Dickel, FRS/NUSTAR, Tel. 2733


34. CBM Collaboration Meeting

The 34th CBM Collaboration Meeting took place from 29th Sept. to 3rd Oct. 2019 at the new campus of the Indian FAIR shareholder, the Bose-Institute in Kolkata. The meeting was preceded by the “CBM Software School” on Sept. 26 - 27, a Students Day on Sept. 28, and a workshop "FAIR and CBM - Prospects and Challenges" at University of Gauhati in Guwahati on Sept.28. About 100 participants discussed the status and next steps towards the realization of the CBM experiment until 2025. An essential intermediate goal in this respect is the successful commissioning of the miniCBM experiment at GSI/SIS18, which was one of the key points of the discussions.  The director of the Bose-Institute, Prof. Uday Bandyopadhyay, participated in the CBM Collaboration Board meeting, where he expressed his strong interest in the collaboration with FAIR. An important event was the appointment of Piotr Gasik as the new CBM Technical Coordinator. Piotr Gasik, who was coordinating the upgrade of the ALICE TDC with GEM read-out chambers, and now coordinates their integration into the experiment at CERN, will succeed Walter Müller, who served as Technical Coordinator from the beginning of CBM, i.e. for more than 15 years. At the last evening of the meeting, the participants from Germany and the Indian hosts were invited for a Bengali dinner by Dr. Michael Feiner, the Consul General of Germany in Kolkata.

34. CBM Collaboration Meeting


Foto: Rathijit Biswas

Das 34. CBM Collaboration Meeting fand vom 29. Sept. bis 3. Okt. 2019 auf dem neuen Campus des indischen FAIR Gesellschafters, dem Bose-Institut in Kolkata statt. Dem Treffen gingen voraus die “CBM Software School” am 26. und 27. September, der „Students Day“ am 28. September, und ein Symposium zum Thema "FAIR and CBM - Prospects and Challenges" an der University of Gauhati in  Guwahati am 28. September. Etwa 100 Teilnehmer diskutierten den Status und die nächsten Schritte hin zur Realisierung des CBM Experiments bis zum Jahre 2025. Eine entscheidende Etappe auf diesem Weg ist die erfolgreiche Inbetriebnahme des mini-CBM Experiments bei GSI/SIS18, die ausführlich diskutiert wurde. Der Direktor des Bose-Institutes, Prof. Uday Bandyopadhyay, nahm an der Sitzung des CBM Collaboration Boards teil, wo er sein starkes Interesse an der Kollaboration mit FAIR zum Ausdruck brachte.  Ein wichtiges Ereignis war die Bestätigung von Piotr Gasik zum neuen Technischen Koordinator von CBM. Piotr Gasik, der das Upgrade der ALICE TDC mit GEM-Auslesekammern koordinierte, und zurzeit für deren Integration in das Experiment am CERN zuständig ist, wird Nachfolger von Walter Müller, der von Anfang an das CBM Experiment als Technischer Koordinator über einen Zeitraum von mehr als 15 Jahren begleitete. Am letzten Abend des Meetings wurden die Teilnehmer aus Deutschland und die indischen Gastgeber vom deutschen Generalkonsul in Kolkata, Dr. Michael Feiner, zum bengalischen Dinner eingeladen.

P. Senger


  • 15.10. 13:30 Uhr, Theory Seminar

Theory Seminar, 2019-10-15 13:30:00 Uhr

KBW 2.28, GSI

Dr. Bierlich, Christian Lund University, Sweden


  • 15.10. 14:30 Uhr, Plasmaphysik Seminar

Plasmaphysik Seminar, 2019-10-15 14:30:00 Uhr

SB3 3.170a, GSI Darmstadt

Prof. Hora, Heinrich University of NSW/HB11 Energy Freshwater


  • 15.10. 16:15 Uhr, GSI-FAIR Colloquium

GSI-FAIR Colloquium, 2019-10-15 16:15:00 Uhr

Main Lecture Hall, GSI

Savin, Daniel Columbia Astrophysics Laboratory


  • 16.10. 13:15 Uhr, EMMI Hadron Physics Seminar

EMMI Hadron Physics Seminar, 2019-10-16 13:15:00 Uhr

Theory Seminar Room (SB3 3.170a),

Prof. Wagner, Marc Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main


  • 16.10. 14:00 Uhr, Wissenschaft für Alle

Wissenschaft für Alle, 2019-10-16 14:00:00 Uhr

Hörsaal, GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung

Hamel, Jürgen Astronomiehistoriker und Autor


  • 17.10. 14:00 Uhr, Biophysics Seminar

Biophysics Seminar, 2019-10-17 14:00:00 Uhr

Lecture hall Theory SB3 3.170a, GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH

Prof. Cleri, Fabrizio IEMN CNRS - University of Lille, France


  • 15.10. 16:00 Uhr, Physikalisches Kolloquium Uni Mainz

HS KPH, Institut für Kernphysik

Prof. Haxton, Wick Department of Physics, Ber


  • 18.10. 17:00 Uhr, Physikalisches Kolloquium Uni Heidelberg

KIP, INF 227, HS1, Heidelberg

Prof. Heymans, Catherine School of Physics and Astronomy, University of Edinburgh


Redaktion

Kerstin Schiebel | Telefon: 2703 | E-Mail: K.Schiebel@gsi.de

Haben Sie Kommentare oder Vorschläge zu dieser Seite, wenden Sie sich an kurier@gsi.de

GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH | Planckstr. 1 | 64291 Darmstadt | Telefon: +49-6159-71- 0