50 Jahre GSI

https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/01_50_Years_GSI_RGB.png

FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

https://www.gsi.de/fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

Gefördert von

BMBFHMWKMWWKTMWWDG

Außenstellen

HI-JenaHIM
Archiv | 2015 | KW:31 |Ausgabe: 31-2015 | 27.07. - 02.08.


Kurier - Ausgabe: 31-2015 | 27.07. - 02.08.

News

 News

ECE approves more measuring apparatuses

The way is paved for four FAIR components

In the first half of 2015, FAIR GmbH’s Expert Committee Experiments (ECE) has approved the Technical Design Reports of four measuring apparatuses for the future FAIR facility. These include three detectors in the Compressed Baryonic Matter (CBM) experiment and a system for acquiring data and controlling the plasma physics experiments of the HEDgeHOB collaboration, part of the Atomic, Plasma Physics and Applications (APPA) experimental alliance.

For more information click here: http://www.fair-center.eu/

ECE bewilligt weitere Messapparaturen

Weg frei für vier FAIR-Komponenten

Das Expert Committee Experiments (ECE) der FAIR GmbH hat in den ersten sechs Monaten 2015 vier Messapparaturen für die künftige FAIR-Anlage, sogenannte Technical Design Reports, genehmigt: Dazu zählen drei Detektoren im Experiment Compressed Baryonic Matter (CBM) und ein System zur Datenaufnahme und Steuerung der Plasmaphysikexperimente der HEDgeHOB-Kollaboration im Bereich Atomic, Plasma Physics und Applications (APPA).
Mehr Informationen unter http://www.fair-center.eu/


Der supraleitende Dipolmagnet (blau) des CBM-Experiments zusammen mit dem Myon-Detektor-System. Die Detektorlagen (hellblau und violett) sind durch Eisenplatten (grün) abgeschirmt. Die Teilchen werden in einem Target, das sich vor dem Magnet befindet, erzeugt, anschließend im Magnetfeld abgelenkt und fliegen dann in das Myon-Detektor-System. (Grafik: CBM Collaboration)

The CBM experiment’s superconducting dipole magnet (dark blue) together with the muon detector system. The detector layers (light blue and purple) are shielded by iron plates (green). The particles are produced in a target located in front of the magnet, deflected by the magnetic field and then fly into the muon detector system. (Image courtesy of CBM collaboration)

Öffentlichkeitsarbeit


Redaktion

Kerstin Schiebel | Telefon: 2703 | E-Mail: K.Schiebel@gsi.de

Haben Sie Kommentare oder Vorschläge zu dieser Seite, wenden Sie sich an kurier@gsi.de

GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH | Planckstr. 1 | 64291 Darmstadt | Telefon: +49-6159-71- 0