50 years GSI

https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/01_50_Years_GSI_RGB.png

FAIR

The new accelerator facility FAIR is under construction at GSI. Learn more.

https://www.gsi.de/fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI is member of

https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web_EN.png

Funded by

BMBFHMWKMWWKTMWWDG

Branches

HI-JenaHIM

Job Offers

Ingenieur (m/w/d) Fachrichtung Maschinenbau (FH/TH)

Das GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt betreibt eine der führenden Teilchenbeschleunigeranlagen für die Wissenschaft. In den nächsten Jahren wird in internationaler Zusammenarbeit die neue Anlage FAIR (Facility for Antiproton and Ion Research) gebaut, eines der größten Forschungsvorhaben weltweit. GSI und FAIR bieten die Gelegenheit, in diesem internationalen Umfeld mit einem Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zusammenzuarbeiten, das sich täglich dafür einsetzt, Wissenschaft auf Weltniveau zu betreiben.

 

Das PANDA-Experiment, das in Darmstadt an der GSI/FAIR Beschleunigeranlage durchgeführt werden wird, nutzt einen modernen, modular aufgebauten Teilchendetektor, um aus der Annihilation von Antiprotonen und Protonen physikalische Erkenntnisse über die Struktur der Materie auf sub-nuklearer Ebene zu gewinnen. Eine internationale Kollaboration von mehr als 500 Wissenschaftlern arbeitet momentan an seinem Aufbau.

 

Für die vielfältigen Aufgaben, die bei der Planung und der Entwicklung der Detektorkomponenten, deren Zusammenbau zu einem funktionierenden Spektrometersystem und dessen Integration in die Beschleunigeranlagen von GSI/FAIR anfallen, sucht die Abteilung „Hadronenphysik“ für ihr technisches Koordinationsteam eine/n

 

Ingenieur (m/w/d)

Fachrichtung Maschinenbau (FH/TH)

Kennziffer: 1300-19.110

 

Die technische Koordination von PANDA ist dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass die einzelnen in den verschiedenen nationalen/internationalen Universitäten und Forschungs-laboren weltweit gefertigten Detektorkomponenten am Experimentstandort zu einem Teilchendetektor zusammengefügt werden können.

 

Aufgabengebiet:

Als Ingenieur (FH/TH) der Fachrichtung Maschinenbau übernehmen Sie in dem aus Wissenschaftler/innen und Ingenieur/innen bestehenden Team Aufgaben, zu denen die folgenden Bereiche gehören:

 

  • Design der Experiment-Infrastruktur
  • Planung und Aufbau der Experimentversorgung: Strom, Kühlung, Gase
  • Planung und Aufbau von Signal- und Versorgungsleitungen
  • Mitwirkung bei Planung und Betreuung der TGA der PANDA Experimentierhalle
  • Mitwirkung bei dem Detektoraufbau

 

Ihre Qualifikationen:

Die Schwerpunkte können dabei abhängig von Ihren Qualifikationen variieren. Als notwendige Fähigkeiten erwarten wir ein abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium Maschinenbau oder vergleichbare Qualifikation sowie:

  • Umfangreiche Kenntnisse in der computergestützten Konstruktion
  • Fundierte Kenntnisse von CATIA-V5
  • Kenntnisse in Versorgungstechnik
  • Englisch in Wort und Schrift

 

Hilfreich sind darüber hinaus Kenntnisse in den folgenden Bereichen:

  • Beherrschung einer Programmiersprache (vorzugsweise C++),
  • Grundlagen im Rapid Prototyping
  • Umgang in einem internationalen Arbeitsumfeld

 

Wir bieten eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer international angesehenen Forschungseinrichtung. Die Stelle ist zunächst auf 5 Jahre befristet. Im Rahmen des FAIR-Projekts bestehen aber gute Aussichten für eine langfristige berufliche Perspektive. Das Gehalt richtet sich nach dem bei GSI geltenden Tarifvertrag TVöD (Bund).

 

GSI fördert die berufliche Entwicklung von Frauen und begrüßt es, wenn sich Frauen durch die Ausschreibung besonders angesprochen fühlen.

 

Schwerbehinderte erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

 

Weitere Informationen über PANDA, GSI und FAIR erhalten Sie unter panda.gsi.de, www.gsi.de sowie www.fair-center.eu.

 

Wenn Sie das beschriebene Aufgabenfeld als persönliche Herausforderung ansehen und Interesse haben, in einem außergewöhnlichen internationalen, stark technisch geprägten Umfeld zu arbeiten, senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen inklusive Ihrer Gehaltsvorstellungen mit Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins unter Angabe der Kennziffer bis zum 27. September 2019 an:

 

GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH

ABTEILUNG PERSONAL

PLANCKSTRAßE 1

64291 DARMSTADT

 

oder per E-Mail an:bewerbung(at)gsi.de


 

Eingruppierung je nach Qualifikation

Jetzt bewerben!